Au quart de tour

Antonin de Bemels (Urheber)
Rob(u)rang (Musik)
Bruno Marin (Tänzer)

Werkdetails


Werkbeschreibung von Cornelia Lund

Das digitale Tanzvideo Au quart de tour (2004) des Brüsseler Videokünstlers Antonin de Bemels basiert auf dem Konzept bewegungsloser Bewegung[1]. Bemels nimmt meist einen digitalen Effekt oder ein Software-Feature als Ausgangspunkt für seine Videos. Im Falle von Au quart de tour ist es der Stroboskop-Effekt, der es erlaubt, Sequenzen frame by frame zusammenzusetzen. Unter Nutzung dieses Effekts wird eine Reihe einfacher Gesten des Tänzers Bruno Marin zunächst dekonstruiert, um dann filmisch montiert zu werden. Aus der Abfolge verschiedener Einstellungen desselben Körpers entsteht eine polyskopische Darstellung des menschlichen Körpers, eine Art kubistischer Tanz[2], der dem Prinzip kubistischer Mehransichtigkeit folgt. Der Tanz selbst ist genuin filmischer Art, da der Eindruck von Bewegung erst aus der filmischen Montage der einzelnen Frames entsteht. Die filmischen Sequenzen sind dabei abgestimmt auf die mehrschichtigen Beats der Musik von Rob(u)rang, die im Verlauf des Stücks immer drängender und lauter wird. Dem entspricht im Video die zunehmende Fokussierung auf das Gesicht des Tänzers. Zunächst ist er im Profil und beinahe in Ganzkörperansicht, dann in frontaler Einstellung auf sein Gesicht zu sehen, wodurch die Intensität seines Blicks erhöht wird, der zum Schluss mit den beiden Augen wie abgelöst vor ihm zu schweben scheint. Die filmischen Sequenzen sind abwechselnd auf einen oder mehrere der rhythmischen Stränge der Musik geschnitten, was der alternierenden Rhythmik und Bildabfolge ein weiteres Element des mehrschichtigen Alternierens hinzufügt. Die rhythmische Struktur der Musik ist dabei komplementär zur kubistischen Struktur des filmischen Tanzes zu sehen. Das musikalische und visuelle Alternieren führt bei konzentriertem Betrachten zu einem einrhythmisierten Blick des Betrachters, der mit dem Ende des Videos die Bearbeitung seines eigenen Blickes spürt: Seine Augen haben mitgetanzt.

Alle Fußnoten

[1] Siehe online unter: http://www.antonindb.be/. – letzter Zugriff 12.04.2009

[2] Siehe online unter: http://www.antonindb.be/.

siehe auch


Spezifikation
Format: DV

Dieses Werk ist Thema in folgenden Texten

Large
Still aus Au quart de tour (2004) von Antonin de Bemels
© Antonin De Bemels, courtesy the artist