Feature Film

Douglas Gordon (Urheber)
James Conlon (Dirigent)
Orchester der Opéra National de Paris (Musik)

Werkdetails


Werkbeschreibung von Elisabeth Fritz

Nach 24 Hour Psycho von 1996 widmet sich Douglas Gordon in Feature Film erneut der experimentellen Dekonstruktion eines Filmklassikers von Alfred Hitchcock. In dem 80-minütigen Spielfilm separiert er die Filmmusik zu Vertigo von Bernard Herrmann, die vom Orchester der Opéra National de Paris in einem Studio neu eingespielt wird, als ein zentrales Element kinematografischer Affektsteuerung von den sonst im Zentrum der Aufmerksamkeit stehenden erzählerischen Verfahren Bild und Dialog. Die Musik wird dabei zum suggestiven Score eines neuen Dramas, nämlich der expressiven Mimik und Gestik des Chefdirigenten James Conlon. Als Untermalung eines nur in der Erinnerung noch existenten Narrativs wirkt der isolierte Soundtrack zum Teil unvollständig und sinnlos, während er gleichzeitig ein normalerweise abseits des Leinwandbildes stattfindendes Ereignis psychodramatisch auflädt.

siehe auch


Werke

Dieses Werk ist Thema in folgenden Texten